28.02.2018

5000 echte Meenzer Kreppel verkaufte die Garde der Prinzessin (GdP) am 3. Februar 2018 innerhalb von drei Stunden auf dem Gutenbergplatz. Jeder eingenommene Cent kommt einem guten Zweck zugute. So darf sich in diesem Jahr die Stiftung „Kinder.Gesundheit.Mainz“ über eine Spende von 4000 Euro freuen. GdP-Präsident Heinz Tronser jun. (im Bild rechts), Generalfeldmarschall Karl Strack und die Zweite Kassiererin Regina Mildenberger übergaben am Fastnachtssamstag auf dem Narrenschiff der Mainzer Traditionsgarde einen Spendenscheck an den Vorsitzenden der Stiftung „Kinder.Gesundheit.Mainz“, Prof. Dr. Fred Zepp. Mit der Spende finanziert die Stiftung ein Überwachungsgerät für Kinder in der Notaufnahmestation. Es wird das erste von insgesamt acht benötigten Geräten dieser Art sein.

Bereits zum 26. Mal führte die GdP in der Mainzer Innenstadt diese Aktion für einen guten Zweck durch. Insgesamt 140.000 Kreppel wurden dabei verkauft, was einen Spendenerlös von rund 81.000 Euro ergab. Das Geld kam unterschiedlichen karitativen Zwecken zugute, in diesem Jahr erstmals der Stiftung „Kinder.Gesundheit.Mainz“, die das Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin der Universitätsklinik Mainz unterstützt. Die Stiftung engagiert sich für alle Fragen um die Gesundheitswiederherstellung und Gesundheitserhaltung von Kindern und Jugendlichen. Projekte der Stiftung sind die Förderung von Gesundheitsvorsorgeprogrammen und medizinische Forschungsprojekte zugunsten der Gesundheit von Kindern sowie Zuwendungen für die Ausstattung des Zentrums für Kinder- und Jugendmedizin. Weitere Informationen unter www.kinder-gesundheit-mainz.de

 

Text und Foto: Rudi Meiszies

4000 € für die Stiftung „Kinder.Gesundheit.Mainz“
Ansprechpartner
Bild des Ansprechpartners Heinz Tronser jun.
Heinz Tronser jun.
Präsident
info@garde-der-prinzessin.de
Garde der Prinzessin 1886 Mainz e.V.
Garde der Prinzessin 1886 Mainz e.V.
Garde der Prinzessin 1886 Mainz e.V.