Aktive: So nennt man in Mainz diejenigen, die auf der Bühne stehen und reden, singen oder tanzen. Meist lassen sich im Mainzer Raum die Aktiven bestimmten Vereinen zuordnen. Sie gehören auch keiner Gewerkschaft an!

Altweiberfastnacht: Eigentlich nur „Weiberfastnacht", die ursprünglich ab Bingen rheinaufwarts keine Tradition hatte, vor wenigen Jahren aber auch in Mainz am Donnerstag vor Fastnacht „eingeführt" wurde.

Amazone: Das weibliche Mitglied einer Garde. Die Versorgung der Garde mit Getränken ist Aufgabe der Marketenderin, die in der Prinzengarde von einem Mann verkörpert wird.

Aschermittwoch: „Am Aschermittwoch ist alles vorbei!" In der Tat! Dieser 46. Tag vor dem Osterfest ist der Beginn der Fastenzeit, an dem die katholische Kirche mit dem Aschenkreuz die Gläubigen an ihre eigene Endlichkeit erinnert: Memento mori! „Denke daran, dass Du sterblich bist!"

 

Die Liste des Glossars wird in unregelmäßigen Abständen erweitert. Schaut wieder vorbei und lernt weitere Wörter aus der Mainzer Fastnacht, um bis zum Beginn der Kampagne die Sprache der Mainzer Fastnacht zu sprechen.

Neben dem vollständigen Glossar findet ihr in dem Buch 'Fastnacht am Rhein. Kult, Kultur, Geschichte' von Peter Krawietz eine große Fülle interessanter Informationen, wie sich die Mainzer Fastnacht entwickelt hat und wie geschichtliche, gesellschaftliche und politische Ereignisse auf deren Entwicklung einwirkten. 

Mit freundlicher Genehmigung aus: Peter Krawietz: Fastnacht am Rhein. Kult, Kultur, Geschichte. 2. erw. Auflage. Mainz: Nünnerich-Asmus Verlag und Media GmbH, 2016

Das Buch ist hier erhältlich: Nünnerich-Asmus Verlag & Media GmbH

Mainzer Fastnachts Glossar