Logo weitere weitere
16.02.2019 Veranstaltungsbeginn: 14.11 Uhr

Mainz

Der Mainzer Jugendmaskenzug ist der größte Umzug von jungen Narren in Europa. Nicht nur die erwachsenen Narren können in der Stadt am Rhein feiern und machen die Innenstadt zur Partymeile. Die Straßenfastnacht ist der Urquell des Narrenfestes in Mainz, da ist auch der Jugendmaskenzug ein Ereignis, das man erleben muss. Viele tausend Zuschauer kommen dann in die rheinland-pfälzische Landeshauptstadt.

Am 16.02.2019 um 14:11Uhr beginnt er an der Josefstraße und geht unter anderem über die Boppstraße, Kaiserstraße, Große Bleiche, Schillerplatz, Ludwigsstraße und endet am Flachsmarkt. Erwartet werden rund 3700 Kinder und Jugendliche.

Unter dem Motto:

Franzosen, Römer und Germanen,
zum Leben an den Rhein hier kamen.
Brachten Fleischworscht, Weck und Woi,
und die Fastnacht obbedroi.
Heut grüßen wir sie mit Radau
und dreifach donnerndem Helau!

wird sich der närrische Zug um 14.11 Uhr in der Mainzer Neustadt in Bewegung setzen und durch die Stadt bis zum Gutenbergplatz ziehen.

Der Zug steht in diesem Jahr unter der Regentschaft des neu inthronisierten Kinderprinzen Finn I.
Vor dem Theater und auf dem Gutenbergplatz veranstaltet an diesem Tag die Mainzer Fastnachts eG ab 10.33 Uhr ein vierfarbbuntest Fest, bei dem Radio RPR 1. gemeinsam mit den Mainzer Garden ab morgens für musikalische Unterhaltung sorgen werden. Für Essen und Trinken ist gesorgt, ebenso unterhält ein Kinderprogramm die jüngeren Gäste, ebenso spielen die Garden „Gardist ärger Dich nicht“ – eine Live-Form des Spieles „Mensch, ärgere Dich nicht“.
Höhepunkt ist dann ab ca. 14.33 Uhr das Eintreffen des Zuges am Gutenbergplatz.
Eine Jury wird die Gruppen prämieren und Preisgelder von über 11.000 Euro vergeben.
Weitere Informationen über den Jugendmaskenzug und den Veranstalter, die Arbeitsgemeinschaft Mainzer Straßencarneval (AMS), die Teil des Verkehrsvereins Mainz e.V. ist, findet ihr hier und unter www.jugendmaskenzug.de